Aktuelles aus dem Gemeindegebiet Waltenhofen

26.02.2021
Corona: Newsticker Oberallgäu

Hier finden Sie alle Info's die ab Montag 1. März gültig sind.
25.02.2021
Die Amphibienwanderung geht wieder los


Milde Temperaturen, Regenfälle und kaum Bodenfrost lassen jedes Frühjahr Kröten, Frösche und Molche auf Wanderschaft gehen. Ehrenamtliche vom BUND Naturschutz retten allein im Oberallgäu jährlich über 20.000 Amphibien vor dem Straßentod. Auch in der Gemeinde Waltenhofen werden wieder Amphibienzäune an Straßen aufgebaut. Ohne dieses Engagement wären schon viele Populationen der bedrohten Tiere ausgestorben. Jeder kann mitmachen und Lurche retten. Helfende Hände heißt der BUND Naturschutz stets willkommen und appelliert gleichzeitig an die Autofahrer, jetzt besonders rücksichtsvoll zu fahren. Und auch Landwirte werden gebeten, auf Gülleausbringung und Wiesenpflege vor den Amphibienzäunen bis zum Ende der Wanderung zu verzichten.
Am Widdumer Weiher befindet sich ein Amphibienübergang, der von der Bund Naturschutz Ortsgruppe Sulzberg betreut wird. Dort ist ein Zaun aufgestellt, der die Amphibien aufhält und die Tiere von den Helfern eingesammelt und über die Straße getragen werden. Der Übergang ist mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung und Warntafeln gekennzeichnet.
Ein weiterer Übergang befindet sich am Eggener Weg zwischen Buch und Bayrhof. Dort können in diesem Jahr wegen Forstarbeiten keine Amphibien-Schutzzäune aufgestellt werden. Auch hier ist der Übergang mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung und Warnschildern gekennzeichnet. Vermeiden sie bitte möglichst diese Straße nachts, vor allem bei Regen zu befahren damit die Tiere lebend die Straße überqueren können. Ein kleiner Umweg kann hier viel Tierleid ersparen, denn viele Frösche die unter die Räder kommen sind nicht sofort tot, sondern schleppen sich schwer verletzt noch über die Straße, um dann irgendwo im Wald oder auf der Wiese qualvoll zu Grunde zu gehen.
Interessenten am Amphibienschutz können sich in der Geschäftsstelle des BUND Naturschutz melden.
per mail: kempten-oberallgaeu@bund-naturschutz.de
telefonisch unter 08323-9988740 oder direkt bei Carolin Köpping unter 0151-11529 227.
Nähere Informationen zum Amphibienschutz in Kempten-Oberallgäu unter https://kempten.bund-naturschutz.de/aktuelles
12.02.2021
Info zur Abbuchung von Benutzungsgebühren

Am 15.02.2021 wird die Benutzungsgebühr abgebucht, hierbei ist uns bei der Aufrechnung ein Fehler unterlaufen.
Bei einigen Abbuchungen wurden die bereits geleisteten Abschläge nicht bzw. nur zum Teil in Abzug gebracht.
Die fehlenden Abzü ge wurden Ihnen sofort überwiesen. Bitte kontrollieren Sie ihren Kontoauszug.

DIE ABBUCHUNG BITTE NICHT ZURÜCKGEHEN LASSEN.

Bei Fragen bitte an uns wenden Tel. 08303/79-28.
Gemeindekasse/Steueramt
02.02.2021
Mikrozensensus

Interviewerinnen und Interviewer des Landesamts für Statistik in Fürth bitten um Auskunft

Der Mikrozensus ist die größte amtliche Haushaltsbefragung in Deutschland. Seit mehr als 60 Jahren wird in Bayern und im gesamten Bundesgebiet jährlich etwa ein Prozent der Bevölkerung befragt. Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik in Fürth betrifft dies in Bayern rund 60 000 Haushalte. Sie werden im Verlauf des Jahres von speziell für diese Erhebung geschulten Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Weitere Informationen erhalten sie hier
25.01.2021
Corona: Newsticker Oberallgäu

Hier erfahren sie aktuelle Information zu Corona für den Landkreis Oberallgäu
21.01.2021
Übersicht der Versorgung durch die Telekom im Gemeindegebiet

Die Telekom stellt unter dem Link eine Übersicht der Versorgung im Gemeindegebiet zur Verfügung
19.01.2021
Die Gemeindeverwaltung informiert

FFP2-Maskenpflicht ab 18. Januar 2021
Um die Ausbreitung ansteckender Virusvarianten des Coronavirus einzudämmen hat der Ministerrat am 12. Januar 2021 eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske im Öffentlichen Personennahverkehr und im Einzelhandel ab Montag, den 18. Januar 2021, beschlossen.
Die in Bayern geltenden Infektionsschutzmaßnahmen wurden bis zum 14. Februar 2021 verlängert. Die Kontaktbeschränkungen wurden auf Kontakt mit maximal einer Person außerhalb des eigenen Haushaltes verschärft.
19.01.2021
Die Gemeindeverwaltung informiert

Eindämmung des Corona-Virus

Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist Vermeidung von Sozialkontakten. Bürgermeister Eckhard Harscher hat sich deshalb dazu entschlossen, das Rathaus bis auf weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr zu schließen. „Dies tun wir zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger, um die Verbreitung des Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen“ so Bürgermeister Eckhard Harscher. Die Bürger haben die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 08303-79-0 oder der E-Mail-Adresse gemeinde(at)waltenhofen.de mit ihren Anliegen an die Verwaltung zu wenden. Ist ein persönlicher Kontakt unverzichtbar, kann auf diesem Weg auch kurzfristig eine Terminvereinbarung erfolgen.
Der Zutritt zum Bürgerbüro ist weiterhin ohne Terminvereinbarung möglich.
Hier wird der Zutritt über Lichtsignale (grün = eintreten; rot = bitte warten) geregelt.
Auf der Webseite der Gemeinde finden sie auch den direkten Ansprechpartner für ihr Anliegen.
Wir danken Ihnen für ihr Verständnis und bleiben Sie Gesund.
10.12.2020
Aktuelle Öffnung des Waltenhofener Rathauses

An den bekannten Öffnungszeiten Mo 8 – 12 Uhr, Di 8 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr, Mi 8 – 12 Uhr, Do 8 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr und Fr 8 – 12 Uhr ist das Rathaus geöffnet. Wir bitten für Angelegenheiten für die das Einwohnermeldeamt und Standesamt zu ständig sind den Eingang über das Bürgerbüro zu benutzen.

Bürger/Innen, die im Rathaus ihr Anliegen persönlich vorbringen möchten haben eine Schutzmaske zu tragen und nach Einlass ihre Hände zu desinfizieren. Im Rathaus gelten zum Schutz der BürgerInnen und der MitarbeiterInnen die allgemeinen Hygienevorschriften und Abstandsregeln. Um eventuelle Wartezeiten zu vermeiden wird generell die Vereinbarung eines Termins mit dem/r zuständigen MitarbeiterIn empfohlen.

Aktuelle Information
Das Oberallgäu hat Lt. Bekanntmachung des StMGP vom 24.10.2020 hat den 7-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten = Stufe "dunkelrot" der Corona-Ampel überschritten.

Aktuelle Informationen zur Corona Lage im Oberallgäu
erhalten sie unter dem Corona-Newsticker-oberallgaeu

Zur Corona Lage im Oberallgäu und in Deutschland
erhalten sie aktuelle Informationen beim Robert Koch-Institut: Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard

Regeln die ab Montag, den 2.11.2020
gelten finden sie hier: COVID-19 Regeln
26.11.2020
Hilfe von Haus zu Haus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, trotz weiter steigender Infektionszahlen durch den Corona-Virus möchten wir mit unseren Hilferinnen und Helfern weiter für Sie da sein. Um uns und Sie möglichst vor unnötigen Kontakten zu schützen, reduzieren wir wieder unser Unterstützungsangebot. Wie im Frühjahr wollen wir jedoch Einkaufsfahrten und zwingend nötige Fahrten zur ärztlichen oder therapeutischen Behandlung anbieten. Unser Telefon ist 24 Stunden am Tag erreichbar und wird laufend abgehört. Sie erreichen uns weiterhin unter der bekannten Rufnummer 0176 735 665 65
Vielen Dank für Ihr Verständnis - Bleiben Sie gesund,
Ihr HzuH-Team
26.11.2020
Hallen- und Kunstrasen-Belegung der Gemeinde Waltenhofen

Hier finden Sie Info's über die Belegung der Hallen.

Belegungsplan Kunstrasen Waltenhofen

Belegungsplan Mehrzweckhalle Waltenhofen

Belegungsplan Schulturnhallen Waltenhofen
Die Gemeinde Waltenhofen gehört zum:
Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   made by ...